14.05.2009
Randgruppen in Deutschland - Ergebnisse auf Belgien übertragbar?

Die Studien des deutschen Soziologen Wilhelm Heitmeyer (Uni Bielefeld) zur “gruppenbezogenen Menschenfeindlichkeit” legen den Schluss nahe, dass die Toleranz gegenüber Randgruppen abnimmt.

Es gibt mehr soziale Kälte in unserem Nachbarland. Menschen werden, so Heitmeyer, mehr nach ihrer Nützlichkeit für die Gesellschaft beurteilt. Die Befunde sind alles in allem alarmierend, legen sie doch nahe, dass jahrzehntelange Integrationsanstrengungen auf dem Spiel stehen.

Einen Überblick der Studienergebnisse gibt der folgende Link:

http:\www.uni-bielefeld.de/ikg/Pressehandout_GMF_2010.pdf

Inwieweit die Studienresultate auf Belgien übertragbar sind, steht auf einem anderen Blatt. Der Tendenz nach dürften viele Befunde aber auch hierzulande zutreffen.

Schriftgröße: normal big bigger
Aktuelles
Donnerstag, 28. April 2016
Dienstag, 01. Dezember 2015

Öffentliche Diskussion am Mi 8.12.15, 19:30 Uhr im BRF-Funkhaus ...weiterlesen 

Sitemap  Sitemap    Impressum  Impressum
Resi © copyright 2018 - Rat der Entwicklungszusammenarbeit, Solidarität und Integration der Deutschsprachigen Gemeinschaft - info@resi.be